Stiftung des Kinderkrankenhauses Wilhelmstift unterstützt seit zehn Jahren psychosozial belastete Familien

Hamburg, 1. Oktober 2021 - Seit 2011 unterstützen die Babylots*innen der Treuhandstiftung SeeYou des Kinderkrankenhauses Wilhelmstift psychosozial belastete Familien und Schwangere nicht nur in den Hamburger Geburtskliniken, sondern auch in Frauen- und Kinderarztpraxen. Durch das frühzeitige und präventive Angebot erhalten Familien passgenaue Hilfen für ihre individuellen Problemlagen und werden nachhaltig zum Wohle ihrer Kinder gestärkt.

Je früher und präventiver Familien Unterstützung erhalten, desto größer sind die Chancen für ein sicheres und gesundes Aufwachsen der Kinder. Die Entwicklungsmöglichkeiten von Kindern werden damit unabhängig von sozio-ökonomischen Bedingungen chancengleich gestaltet. Damit kein Kind verloren geht.

Seit 2011 besteht in einigen Frauen-, Kinder- und Jugendarztpraxen die Möglichkeit, Unterstützung durch die Babylotsen zu erhalten, die Familien ab Feststellung der Schwangerschaft bis zum ersten Geburtstag ihres Kindes entsprechend ihrer individuellen Belastungssituation und Bedürfnisse passgenau beraten und vernetzt werden. Das Angebot ist für die Familien kostenlos. 

„Gerade Menschen mit einem hohen Unterstützungsbedarf können Hilfsangebote oftmals nicht gut in Anspruch nehmen. Dies gilt insbesondere für (werdende) Eltern. Dabei sind diese Hilfen für eine gesunde Kindesentwicklung so wichtig. Geburtskliniken und Arztpraxen bieten einen niedrigschwelligen und stigmatisierungsfreien Zugang zu allen Familien und eignen sich damit als Kontaktpunkt zu den Frühen Hilfen und anderen regionalen Unterstützungsangeboten“, so Geschäftsführer Dr. Sönke Siefert. Aus diesem Grund hat SeeYou bereits 2007 das Präventionsprogramm Babylotse zunächst im Marienkrankenhaus Hamburg ins Leben gerufen.

Tina Wilson, Leitung Team Babylotse ambulant, erläutert den präventiven Charakter des Programms: „In Kooperation mit den Praxen werden Familien ihrem Anliegen entsprechend von medizinischen Fachangestellten und Babylots*innen angeleitet und motiviert, Hilfe in Anspruch zu nehmen und in passende Angebote gelotst. Familien erfahren somit Unterstützung, bevor Überlastungen den Familienalltag und damit das gesunde Aufwachsen der Kinder beherrschen. Für jede Familie wird ihr ganz individuelles tragfähiges Unterstützungsnetz geknüpft.

Für das Projekt unerlässlich ist ein besonderes Engagement der medizinischen Fachangestellten und der Ärzt*innen in den Kooperationspraxen. Um die Mitarbeitenden für ihre anspruchsvolle Tätigkeit gut zu qualifizieren, bietet SeeYou seit 2016 die Fortbildung „Fachzertifikat Frühe Hilfen in der Arztpraxis“ an.

www.babylotse.de
www.seeyou-hamburg.de 
www.kkh-wilhelmstift.de
 
Die Stiftung SeeYou des Katholischen Kinderkrankenhauses Wilhelmstift macht es sich seit 2004 zur Aufgabe, Familien mit schwer oder chronisch kranken Kindern sowie psychosozial belasteten Familien zu helfen, das Leben mit ihren Kindern bestmöglich zu gestalten. Seit dem Start 2007 in Hamburg wurde das Programm Babylotse kontinuierlich ausgeweitet. Heute sind Babylots*innen in acht Bundesländern an mehr als 70 Geburtskliniken – flächendeckend in Hamburg, Frankfurt und Berlin – sowie in 32 Frauen- und Kinder- und Jugendarztpraxen im Einsatz. Damit erreicht das Programm jährlich mehr als 115.700 Familien, das entspricht rund 15,5 Prozent (basierend auf den Zahlen der Milupa-Geburtenliste 2020) aller Geburten in Deutschland.