Im Notfall sind wir für Sie da: 040 673 77-0

Zentrale Notaufnahme
Liliencronstraße 130
22149 Hamburg

Lebensbedrohlicher Notfall (Feuerwehr): 112

  • Wo ist es passiert?
  • Ort, Straße (ggf. Hausnummer, Stockwerk, Name) 
  • Was ist passiert? 
  • Beschreiben Sie kurz die Situation! 
  • Wie viele Verletzte oder Kranke gibt es? 
  • Welche Verletzungen oder Krankheitszeichen hat der Hilfsbedürftige? 
  • Warten Sie auf Rückfragen der Leitstelle, nicht zuerst auflegen!

 

Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117

Kostenfreie, schnelle Hilfe für alle Versicherten

  • Telefonische Beratung durch einen Arzt
  • Hausbesuche durch einen Arzt
  • Weiterleitung an die 112

www.arztruf-hamburg.de   

Was tun in Notfallsituationen?

Für alle Notfallsituationen ist an erster Stelle Ihr Haus- oder Kinderarzt zuständig. Er kennt Krankengeschichte Ihres Kindes und entscheidet, ob eine weitergehende Behandlung in der Klinik notwendig ist und wann diese zu erfolgen hat. Können Sie Ihren Arzt nicht erreichen, kommen Sie in unsere Notaufnahme. Bitte bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit: 

  • Ihren Personalausweis sowie ggf. den des Kindes
  • Versicherungskarte der Krankenkasse 
  • Alle privat verfügbaren ärztlichen Unterlagen (Arztbriefe, Medikamentenverordnungen und Notfallpässe wie z. B. Allergiepass) 
  • Ein wenig Geduld. Bitte haben Sie Verständnis, falls Patienten, die keine lebensbedrohlichen Symptome haben, gelegentlich länger warten. Wir bemühen uns um möglichst kurze Wartezeiten

 

Giftnotruf Berlin: 030 192 40

Charité Universitätsmedizin Berlin
Campus Benjamin Franklin
Hindenburgdamm 30
12203 Berlin 

Informationszentrale gegen Vergiftungen Bonn

0228 192 40 und 0228 287 - 33211
Zentrum für Kinderheilkunde, Universitätsklinikum Bonn
Adenauerallee 119
53113 Bonn 

Notfallpraxen

Farmsen

Berner Heerweg 124
22159 Hamburg 

Altona

Stresemannstraße 54
22769 Hamburg 

Harburg

Eißendorfer Pferdeweg 52
21075 Hamburg