Navigation

Neonatologie, pädiatrische Intensivmedizin und Pädiatrie.

In der Abteilung für Neonatologie, pädiatrische Intensivmedizin und schwerbrandverletzte Kinder werden jährlich 700 Neonaten, 300 Kinder interdisziplinär aus den Abteilungen Pädiatrie, Kinderchirurgie, Neuropädiatrie sowie 200 brandverletzte Kinder behandelt.

Die Ärztekammer Hamburg hat dem Chefarzt der Abteilung die Weiterbildungsberechtigung für 24 Monate in dem Fach Kinderheilkunde, 24 Monate für die Zusatz-Weiterbildung pädiatrische Intensivmedizin und die kumulative Weiterbildungsbefugnis für den Schwerpunkt Neonatologie gemeinsam mit den Oberärzten erteilt.

In Zusammenarbeit mit der Abteilung für Pädiatrie erfolgt in Rotation ein Austausch der Assistenten in Weiterbildung zum Arzt für Kinderheilkunde. Es ist vorgesehen, dass nach 3 Jahren Weiterbildung in der Abteilung für Pädiatrie ein Wechsel für zwei Jahre in die Abteilung für Neonatologie, pädiatrische Intensivmedizin erfolgt.

Assistenten, die in der Abteilung für Neonatologie, pädiatrische Intensivmedizin zunächst anfangen, können zur Vervollständigung ihrer Weiterbildung in die Abteilung für Pädiatrie rotieren.

Zur theoretischen Weiterbildung finden mit der Abteilung für Pädiatrie gemeinschaftliche Lehrvisiten und interne Kurzvorträge statt. An internen Fortbildungen der Abteilung werden zweimal jährlich ganztägige Seminare mit den Themen: Neonatologie, pädiatrische Intensivmedizin und Ultraschallkurse (Schädel Herz, Abdomen und Hüfte) angeboten. Davon unabhängig lädt die Abteilung die niedergelassenen Kollegen regelmäßig zu Fortbildungsveranstaltungen ein, bei denen unsere Mitarbeiter Vorträge halten können. Die Teilnahme an externen Fortbildungsveranstaltungen wird befürwortet.

Wenn Sie Interesse an der Mitarbeit in unserem Team haben, können Sie sich gerne initiativ bei uns bewerben. Bei einer später frei werdenden Stelle melden wir uns dann gegebenenfalls wieder bei Ihnen. Aktuell zu besetzende Stellen schreiben wir auch immer auf der Website unseres Hauses aus.