Termin anfragen

Vereinbaren Sie einen Termin mit unseren Experten oder rufen Sie uns unter 040 673 77-425 zu folgenden Sprechzeiten an: Di./Mi./Fr. 09:00 - 12:00 Uhr.

Gesichtschirurgie

Das Wilhelmstift verfügt als einziges Kinderkrankenhaus in Deutschland über eine Abteilung für Kindergesichtschirurgie, die in der Lage ist, unter anderem durch die Erstellung von 3D-Modellen und mithilfe von 3D-Fotografie Gesichtsfehlbildungen sehr erfolgreich zu behandeln. Rund 400 Operationen pro Jahr führt Prof. Dr. Dr. Roldán mit seinem dreiköpfigen Team durch. Spezialisiert ist der Fachbereich auf die Behandlung von Lippen-Kiefer-Gaumenspalten, Gesichts- und Schädelfehlbildungen sowie rekonstruktive plastische Gesichtschirurgie. Die Kernkompetenz in der rekonstruktiven Gesichtschirurgie liegt in der Behandlung von lokaler Sklerodermie (rheumatisch bedingtem Gesichtsfettschwund), Gefäßanomalien und ausgedehnten Naevi (Muttermalen).

Medizinische Schwerpunkte

Unser Spektrum in der plastischen Kindergesichtschirurgie und Gesichtsfehlbildungschirurgie umfasst u.a.:

  • Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalten (Gesichtsspalten/ Tessier-Klassifikation)

    Hinsichtlich der Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalten kooperieren wir eng mit dem Fachbereich Phoniatrie, Pädaudiologie, Logopädie und der Mundtherapie am Werner-Otto-Institut in Hamburg. Nach dem Gaumenverschluss werden die Kinder dort zum Sprachscreening vorgestellt, um eine adäquate Therapie hinsichtlich ihrer Sprachentwicklung und -motorik zu erhalten. Die prä-chirurgische Kieferorthopädie zur Behandlung von Kindern mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalten wird in großem Umfang angeboten: Nasen-Mund-Trennplatte (Trinkplatte), Platte mit Sporn zur Behandlung von Kindern mit Pierre Robin Sequenz, Nasoalveolar Molding (NAM; Formung der Nase und Verschmälerung der Kieferspalte), Spolyar-Septonasales- Molding (Formung der Nasenscheidewand und Nase bei Gesichtsspalten). Die HNO-ärztliche Betretung der Kinder bezüglich des Hörvermögens bzw. Einlage von Paukenröhrchen erfolgt durch die Kollegen der HNO-Abteilung des Marienkrankenhauses im Wilhelmstift. Das Wachstum und die Kieferstellung wird engmaschig interdisziplinär evaluiert (Interdisziplinäre Sprechstunde für Kieferorthopädie/Spaltchirurgie). Mehr
     

  • Schädelfehlbildungen

    Die Chirurgie der Schädelfehlbildungen bieten wir in Kooperation mit der Klinik für Neurochirurgie der Universität Lübeck an. 3D- Fotodokumentation und 3D-Planung trägt zur Qualitätssicherung bei. Das Wilhelmstift, Lehrkrankenhaus der Universität Schleswig-Holstein, Campus Lübeck, verwirklicht damit einen engen klinischen und wissenschaftlichen Austausch. Mehr 

  • Fehlbildungen des Gesichtsschädels und des Kiefergelenkes

    Treacher Collins (Franceschetti  Syndrom),  Nager-Syndrom, Goldenhar-Syndrom, fibröse Dysplasie, Ankylose etc.

    Fehlbildungen des Gesichtsschädels können das Mittelgesicht mit den Augenhöhlen (Orbitae), den Wangenbeinen (Jochbeine), der Nase oder dem Unterkiefer mit den beiden Kiefergelenken betreffen. Die Folge, je nach Ausprägung, kann die Verlagerung des Atemweges sein, was zu einem Luftröhrenschnitt führen kann. Der Fachbereich für Fehlbildungschirurgie des Gesichtsschädels und des Kiefergelenkes am Kinderkrankenhaus Wilhelmstift, entstand aus der Notsituation heraus, Kinder mit Luftröhrenschnitt, unter anderem, zügig, funktionell zu rehabilitieren. So werden operative Techniken in den ersten Lebensjahren angewandt, die den gesamten Gesichtsschädel und den Unterkiefer vorverlagern (sogenannte Distraktionsosteogenese). Dadurch kann der Atemweg erweitert werden, und der Luftröhrenschnitt verschlossen werden. Dies ermöglicht elementare Funktionen, wie frei atmen, kauen, schlucken und sprechen.  Mehr

  • Orbitachirurgie (Chirurgie der Augenhöhle)

    Die Orbita spielt eine zentrale Rolle in der kraniofazialen Chirurgie. Operationen der Schädelbasis und des Mittelgesichtes treffen sich in der Orbita, so die Vorverlagerung des Mittelgesichts (LeFort-III-Osteotomie, Abb. 23, 24) und  die Erweiterung der Frontobasis (Vorderkopf) /fronto-orbitales Advancement, Abb. 16-18) fordern ein tiefes Kenntnis dieser sensiblen Region. Mehr 
     

  • Hauterkrankungen wie Gefäßanomalien oder Naevi

    Angeborene Hauterkrankungen wie Gefäßanomalien oder Naevi (Muttermale) werden in Zusammenarbeit mit der Abteilung für Kinderdermatologie und Kinderchirurgie am KKW behandelt. Die individuelle Anfertigung von Hautexpandern (Tissue expander) erlaubt uns die Durchführung von ausgedehnten Rekonstruktionen im Gesicht. Zur Rekonstruktion des Gesichts werden lokale Lappenplastiken durchgeführt. Mehr

  • Lokale Sklerodermie

    (und andere Formen der Gesichtsatrophie wie Perry Romberg-Syndrom)

     

    Die Anwendung von Fetttransplantaten hat dazu beigetragen, komplexe Rekonstruktionen wie bei lokaler Sklerodermie oder Volumendefekten nach Hämangiomtherapie im Kindesalter erfolgreich durchzuführen. Protokolle zur Rekonstruktion mit Eigenfett bei lokaler Sklerodermie im Gesicht wurden in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Zentrum für Kinder und Jugendrheumatologie, Schönklinik Eilbek erstellt. Mehr

  • Angeborene und erworbene Formstörungen

    Angeborene Fehlbildungen an der Nase (Nasendermoide, Nasenfistel), den Ohren (abstehende Ohren, dysplastische Ohren), den Lidern (Lidkolobom), oder Fistel im Gesicht Hals sowie Anhängsel werden in den ersten Lebensjahren behoben. Ziel ist es die Normalität zur Einschulung zu erreichen.


    Erworbene Formstörungen nach Trauma oder Verbrennung haben unvermeidlich eine funktionelle Bedeutung.  Diese werden im Kindesalter korrigiert. Es gibt keinen Grund, wiederherstellende Maßnahmen auf das Erwachsenenalter zu verschieben. Mehr

  • Lagerungsbedingte Plagiocephalie (Kopfverformungen)

    Kopfdeformitäten fordern eine sofortige Abklärung. Wenn die frühzeitige Verknöcherung der Schädelnaht die Ursache darstellt, muss eine Operation vorgenommen werden. Die häufigste Ursache von Kopfdeformitäten ist allerdings lagerungsbedingt, hierfür ist in ausgeprägten Fällen die so genannte Helmtherapie die Therapie der Wahl. Der Kopf wird mit 5 Kameras dreidimensional fotografiert. Anhand der generierten Daten wird der Helm hergestellt.  Mehr 

  • Mitgliedschaften

    • Deutscher Interdisziplinärer Arbeitskreis für Lippen-Kiefer-Gaumenspalten/ Kraniofaziale Anomalien
    • Deutsche Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie e. V. (Kranio-Maxillo-Faziale Chirurgie)
    • Deutsche Gesellschaft für Plastische Wiederherstellungschirurgie e.V.
    • European Society of Craniofacial Surgery
    • American Society of Craniofacial Surgery
    • International Cleft Lip and Palate Foundation
    • American Society of Plastic Surgeons (International Member)
  • Interdisziplinäre und interinstitutionelle Zusammenarbeit

    • Augenheilkunde - Dr. N. Bunse, Augenarzt Bergedorf, Konsilarzt Wilhelmstift
    • PD Dr. N. Schaudig, Augenarzt, Chefarzt Klinik für Augenheilkunde Asklepios Barmbek, Hamburg
    • Prof. F. Schüttauf, Ärztlicher Leiter Pleoptik, Orthoptik (Sehschule), Universitätsklinik Eppendorf, Hamburg 
    • Genetik syndromale Kraniosynostosen (Apert, Pfeiffer): Humangenetik Uni- Lübeck; Institut für Med. Genetik und Humangenetik der Charité Berlin und Max-Planck-Institut Charité Centrum für Frauen-, Kinder- und Jugendmedizin mit Perinatalzentrum und Humangenetik, Institut für Medizinische Genetik, Berlin.
    • Lippen-Kiefer-Gaumenspalten. Studie zur Genetik: Frau PD Dr. E. Mangoldt, Institut für Humangenetik, Universität Bonn
    • Hals-Nasen-Ohrenheilkunde Dr. H. v. Lücken und Kollegen (Kath. Marienkrankenhaus, Hamburg)
    • Kinderchirurgie Dr. U. Hübner, Dr. J. Suss, Dr. O. Beck, KKW
    • Kinderdermatologie Prof. Dr. P. Höger, KKW
    • Kinder- und Jugendrheumatologie Dr. I. Foeldvari, Hamburger Zentrum f. Kinder- u. Jugendrheumatologie, Hamburg
    • Kieferorthopädie Frau Dr. J. Plath, Konsilärztin,  KKW 
    • Neurochirurgie Prof. J. Gliemroth, Klinik für Neurochirurgie, USHK, Campus Lübeck
    • Neuropädiatrie Dr. B. Püst, Dr. B. Kohl, KKW
    • Neonatologie Prof.  Dr. L. Koch, KKW
    • Pädiatrie Prof. P. Höger, Dr. J. Lemke; KKW
    • Pathologie der vaskulären Anomalien PD Dr. H. Kutzner und Kollegen, Dermatopathologie Friedrichshafen
    • Pathologie der Haut Dr. C. Diaz und Kollegen, Dermatopathologie Freiburg
    • Phoniatrie, Pädiaudiologie,
    • Logopädie u. Mundtherapie Frau Dr. A. Goebell, HNO-Ärztin und Phoniaterin, u. Team am Werner Otto-Institut, Hamburg
    • Pränatale Ultraschalldiagnostik Chefarzt Dr. O. Heine, Dr. A. M. Czugalinski,  Klinik für Geburtshilfe, Pränataldiagnostik und Peritonatologie, Kath. Marienkrankenhaus, Hamburg
    • Radiologische Diagnostik – MRT-Sonographie Dr. A. Lennen, Dr. J. Stegmann, KKW
    • Selbsthilfe, Elterninitiative u. Beratung am Wilhelmstift Bereiche: Lippen-Kiefer-Gaumenspalte, Piere Robin Sequenz, Apert-Syndrom, Morbus Crouzon, nicht-syndromale Kraniosynostose, lokale Sklerodermie (und andere Formen der Gesichtsatrophie wie Perry Romberg-Syndrom), Treacher Collins (Franceschetti Syndrom),  Nager-Syndrom, Naevus im Gesicht / Gewebeexpansion, Gefäßfehlbildungen (Gefäßanomalie)  (Koordination: Frau S. Wedemeyer, Sekretariat Gesichtschirurgie, KKW)
    • Schlaflabor / Polysomnographie Dr. B. Püst, Dr. B Kohl, KKW
    • Sozialarbeit, Kinderkrankenschwester und Psychologie (See-You Stiftung am Wilhelmstift) Koordination Dr. M. Hagenberg, Ärztliche Leitung See You, Familienorientierte Nachsorge, KKW
    • Labor für kieferorthopädische Geräte P. Mielke und Team
    • 3D-Modell-Planung Dipl. Biol. D. Seitz, BiomedCenter, Bayreuth
    • 3D-Fotographie-Labor, Operationsplanung Gesichtschirurgie im Wilhelmstift MVZ

Service - Online Terminanfrage

Sprechstunden: 
Mo. 16:00 – 17:00 Uhr (Nachsorge)
Di. 09:00 – 12:00 Uhr und 13:30 – 15:00 Uhr
Mi. 09:00 – 12:00 Uhr
Fr. 09:00 – 12:00 Uhr

  • Interdisziplinäre Sprechstunde für Schädelfehlbildungen (Prof. Roldán, Gesichtschirurgie / Prof. Gliemroth, Neurochirurgie): Mo.16:00 – 19:00 Uhr (1 x im Quartal)
  • Spezialsprechstunde für Fehlbildungen des Gesichtsschädels und Kiefergelenkes (Dr. Dr. M. Teschke, skelettale Gesichtschirurgie): jeden 1./2./3. Mi. im Monat 09:00 – 12:00 Uhr (jeden 3. Mi. im Monat gemeinsame Sprechstunde mit Prof. Dr. Dr. Roldán)
  • Interdisziplinäre Sprechstunde Lippen-Kiefer-Gaumenspalten (Prof. Roldán, Gesichtschirurgie / Dr. Plath, Kieferorthopädie): Di. 09:00 – 11:00 Uhr (1 x im Quartal)
  • Interdisziplinäre Sprechstunde für Lippen-Kiefer-Gaumenspalten/ Pränataldiagnostik am Marienkrankenhaus (Prof. Roldán, Gesichtschirurgie / OA Dr. M. Czugalinski, Chefarzt Dr. O. Heine, Geburtshilfe, Pränaltdiagnostik und Perinatologie, Perinatal-Zentrum Kath. Marienkrankenhaus, Hamburg): Fr. 12:00 – 14:00 Uhr (nach Vereinbarung Sekretariat Gesichtschirurgie)
  • Sprechstunde für Lippen-Kiefer-Gaumenspalten/ Hals-Nasen-Ohrenheilkunde im Wilhelmstift (OA Dr. von Lücken in Kollegen, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Marienkrankenhaus, Hamburg): Di. 12:00 – 14:00Uhr 
  • LKG-Phoniatrische Sprechstunde in Kooperation mit dem Werner-Otto-Institut (Frau Dr. A Goebell, Fachärztin für HNO und Phoniatrie). 
  • Jetzt Termin anfragen

    Kindergesichtschirurgie

    Jetzt Termin anfragen

    Bilder (jpg, Max. 1 MB)

    Bilder (jpg, Max. 1 MB)

    Bilder (jpg, Max. 1 MB)

Checkliste für Termine in der Kindergesichtschirurgie

Um eine möglichst umfassende und reibungslose Konsultation zu gewährleisten, bitten wir Sie, folgende Dokumente zur Sprechstunde mitzubringen:

  • Versicherungskarte des Kindes
  • Die Einweisungsunterlagen zur OP
  • Das Kind zur Aufklärung sowie ggf. relevante Vorbefunde und eine Einweisung vom Kinderarzt (max. 14 Tage vor dem OP-Termin ausgestellt)
  • Sie benötigen keine Überweisung vom Kinderarzt

Hinweis: die Erstvorstellung in unserer Helmsprechstunde ist eine IGeL-Leistung (individuelle Gesundheitsleistung). Das bedeutet, dass diese kein Bestandteil des Leistungskatalogs gesetzlicher Krankenkassen ist. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserem Kosteninformationsblatt.

Bitte beachten Sie, dass die Sprechstunde im MVZ des Kinderkrankenhauses stattfindet. 

Prof. Dr. Dr. med. J. Camilo Roldán
Chefarzt/Plastische Kindergesichts- u. Gesichtsfehlbildungschirurgie

Prof. Dr. Dr. med. J. Camilo Roldán

MehrWeniger anzeigen

  • Qualifikationen

    • Facharzt für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Plastische Operationen
    • Fellow European Board Oro-Maxillofacial Surgery, FEBOMFS
  • Vita

    1997 bis 2005Wiss. Mitarbeiter an der Klinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Universität Kiel (Prof. Dr. Dr. F. Härle)
    2002Facharzt für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Universität Kiel
    Seit 2002Plastische Gesichtschirurgie und Gesichtsfehlbildungschirurgie am Sushma Koirala Memorial Hospital for Plastic and Reconstructive Surgery für Interplast Germany / Nepal (Einsatz einmal im Jahr für 2 Wochen; 16 Einsätze , ab 2013 als Einsatzleiter (bis 2012 Einsatzleiter Prof. Dr. Dr. H. - D. Pape)
    2004Plastische Operationen, Universität Kiel
    2005 bis 2010Oberarzt an der Klinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie an der Universität Regensburg (Prof. Dr. Dr. T. E. Reichert)
    2006Plastic Surgery Research Fellowship, Stanford University, USA (G. Gurtner, MD, Professor of Surgery)
    2007Fellow European Board of Oro-Maxillo-Facial Surgery, FEBOMFS
    2010Habilitation an der Universität Regensburg
    2010Craniofacial Surgery Research Fellowship, Providence Hospital, Southfield, Michigan, USA (Ian T. Jackson, MD, DSc [Hon.], FRCS, FACS, FRACS [Hon.]
    Seit 2011Hochschullehrer Universität Regensburg
    Seit 2011Editorial Board Member European Journal of Plastic Surgery
    2012 bis 2016Leitender Arzt des Fachbereichs für Plastische Gesichtschirurgie und Gesichtsfehlbildung am Kath. Kinderkrankenhaus Wilhelmstift gGmbH
    2017apl. Professor Universität Regensburg
    seit 2017Chefarzt der Abteilung für Plastische Kindergesichtschirurgie und Gesichtsfehlbildungschirurgie am Kath. Kinderkrankenhaus Wilhelmstift, Hamburg
Dr. Dr. med Rebecca Stier
Oberärztin/Plastische Kindergesichts- u. Gesichtsfehlbildungschirurgie

Dr. Dr. med Rebecca Stier

MehrWeniger anzeigen

  • Qualifikationen

    • Fachärztin für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie
    • Zusatzbezeichnung Plastische Operationen
       
  • Vita

    2009 bis 2011Assistenzärztin an der Klinik für Unfallchirurgie, Medizinische Hochschule Hannover (Univ.-Prof. Dr. C. Krettek)
    2011 bis 2014Assistenzärztin an der Klinik für Mund-, Kiefer- und plastische Gesichtschirurgie, Städtisches Klinikum Braunschweig (Prof. Dr. D. Hellner)
    2013Zusatzbezeichnung Notfallmedizin
    2014 bis 2019Assistenz- bzw. Fachärztin an der Klinik für Mund-, Kiefer- und plastische Gesichtschirurgie, Medizinische Hochschule Hannover (Univ.-Prof. Dr. Dr. N. C. Gellrich)
    2017Fachärztin für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie
    2019Zusatzbezeichnung Plastische Operationen
    seit 2019Oberärztin in der Abteilung für Plastische Kindergesichtschirurgie und Gesichtsfehlbildungschirurgie am Kath. Kinderkrankenhaus Wilhelmstift, Hamburg
Dr. Dr. Marcus Teschke
Ltd Arzt/Fehlbildungschirurgie d. Gesichtsschädels u. d. Kiefergelenks

Dr. Dr. Marcus Teschke

MehrWeniger anzeigen

  • Qualifikation

    • Facharzt für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Plastische Operationen
    • Fellow European Board Oro-Maxillofacial Surgery, FEBOMFS
  • Vita

    2000 bis 2006Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Klinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Universität Kiel (Prof. Dr. Dr. F. Härle, ab 2004 Prof. J. Wiltfang)
    2004Facharzt für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Universität Kiel
    2008Plastische Operationen, Universität Bonn
    2006 bis 2019Oberarzt an der Klinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie an der Universität Bonn (Prof. Dr. Dr. R. Reich, ab 2008 Prof. Dr. Dr. F.J. Kramer)
    2008Fellow European Board of Oro-Maxillo-Facial Surgery, FEBOMFS
    2013 und 2019Forschungsaufenthalte bei Dr. L. Wolford, Baylor University Medical Center, Dallas, Texas, US
    Seit 2019Leitender Arzt des Fachbereichs Fehlbildungschirurgie des Gesichtsschädels und des Kiefergelenkes im Fachbereich Plastische Kindergesichtschirurgie und Gesichtsfehlbildungschirurgie am Kath. Kinderkrankenhaus Wilhelmstift gGmbH

Sekretariat

Stephanie Wedemeyer