Gesichtsatrophie (lokalisierte Skleroderma, Perry Romberg Syndrom, hemifaziale Atrophie)

Die Atrophie einer Gesichtshälfte, Perry Romberg Syndrom genannt, eine Form der lokalisierten Skleroderma (Juvenile Local Sclerodermia, JLS), tritt im Kindesalter auf. Die Kinder werden durch den Kinderrheumatologen mit immunsuppressiven Medikamenten behandelt (Methotrexat). Unsere Aufgabe ist es, das Gesicht zu rekonstruieren. Vor vielen Jahren war es üblich, die Anwendung von Fernlappenplastiken (Gewebetransplantation) zum Gewebeaufbau zu verwenden. Wir verwenden Eigenfett durch Mikroinjektion (0,7mm Stumpfkanülen) zum Aufbau der Fettkompartimente nach einem 3D-Prinzip (Abb. 38). Nach neuesten Erfahrungen mit Eigenfett, ist dessen Anwendung im Frühstadium der Krankheit zu verwenden, um skelettale Deformierungen zu vermeiden. Weitere Informationen zur lokalisierten Skleroderma finden Sie unter www.kinderrheumatologie.de (Hamburger Zentrum für Kinder u. Jugendrheumatologie).

 
Abbildung 38
Abbildung 38: Acht jähriges Mädchen mit einer juvenilen lokalen Sklerodermie (Perry-Romberg-Syndrom) mit Beteiligung der linken Gesichtshälfte (3D-Fotographie links). Aufbau der Wange (Mitte) mit Eigenfett (unten rechts) entnommen aus dem Oberschenkel (oben rechts). 20-30% des Volumens bleibt erhalten, 4 bis 5 Behandlungen sind erforderlich, um die Gesichtskontur wiederherzustellen.

Terminanfrage

Sprechstunden: 
Mo. 16:00 – 17:00 Uhr (Nachsorge)
Di. 09:00 – 12:00 Uhr und 13:30 – 15:00 Uhr
Mi. 09:00 – 12:00 Uhr
Fr. 09:00 – 12:00 Uhr

  • Interdisziplinäre Sprechstunde für Schädelfehlbildungen (Prof. Roldán, Gesichtschirurgie / Prof. Gliemroth, Neurochirurgie): Mo.16:00 – 19:00 Uhr (1 x im Quartal)
  • Spezialsprechstunde für Fehlbildungen des Gesichtsschädels und Kiefergelenkes (Dr. Dr. M. Teschke, skelettale Gesichtschirurgie): jeden 1./2./3. Mi. im Monat 09:00 – 12:00 Uhr (jeden 3. Mi. im Monat gemeinsame Sprechstunde mit Prof. Dr. Dr. Roldán)
  • Interdisziplinäre Sprechstunde Lippen-Kiefer-Gaumenspalten (Prof. Roldán, Gesichtschirurgie / Dr. Plath, Kieferorthopädie): Di. 09:00 – 11:00 Uhr (1 x im Quartal)
  • Interdisziplinäre Sprechstunde für Lippen-Kiefer-Gaumenspalten/ Pränataldiagnostik am Marienkrankenhaus (Prof. Roldán, Gesichtschirurgie / OA Dr. M. Czugalinski, Chefarzt Dr. O. Heine, Geburtshilfe, Pränaltdiagnostik und Perinatologie, Perinatal-Zentrum Kath. Marienkrankenhaus, Hamburg): Fr. 12:00 – 14:00 Uhr (nach Vereinbarung Sekretariat Gesichtschirurgie)
  • Sprechstunde für Lippen-Kiefer-Gaumenspalten/ Hals-Nasen-Ohrenheilkunde im Wilhelmstift (OA Dr. von Lücken in Kollegen, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Marienkrankenhaus, Hamburg): Di. 12:00 – 14:00Uhr 
  • LKG-Phoniatrische Sprechstunde in Kooperation mit dem Werner-Otto-Institut (Frau Dr. A Goebell, Fachärztin für HNO und Phoniatrie). 

Unsere Terminvergabe erfolgt ausschließlich per Mail oder Telefon. Bitte rufen Sie uns unter 040 673 77-425 an oder schreiben Sie uns eine Email und nennen Sie uns folgende Informationen:

  • Vor- und Nachname des Kindes
  • Bilder
  • Diagnose
  • OP-Wunsch
  • Ihre Nachricht
  • Ihre Telefonnummer

Wir bitten Sie, für das Versenden sensibler Patientendaten (z. B. Bilder und Diagnosen) "Cryptshare" zu nutzen. Cryptshare ist ein System, das Nachrichten sicher und verschlüsselt an uns übermittelt. Die Daten werden über eine abgesicherte Verbindung übertragen und nur verschlüsselt auf dem Server gespeichert. Zum Cryptsharesystem