Hand- und Gesichtsfehlbildungen

Wir sind für Ihre Fragen im Bereich Hand- und Gesichtsfehlbildungen da.

Übergreifende Kompetenzen an einem Ort versammelt

Hand- und Gesichtsfehlbildungen kommen bei Kindern oft gemeinsam vor. Verschiedene Fachärzte müssen hinzugezogen werden, um die entsprechenden chirurgischen Eingriffe vorzunehmen. Das KKH führt zusammen, was zusammengehört: 

  • Unsere Handchirurgie ist das renommierteste Zentrum für Fehlbildungsbehandlungen in Deutschland. Im selben Haus befindet sich außerdem die einzige spezialisierte Kindergesichtschirurgie des Landes. So können Hand- und Gesichtsfehlbildungen auf höchstem Niveau an nur einem Ort behandelt werden. 
  • Die der Klinik zugehörigen Elternapartments ermöglicht eine stressfreie Unterkunft – die Suche nach kliniknahen Hotels oder Ferienwohnungen entfällt. 

Wenn eine Behandlung im Wilhelmstift für Ihr Kind infrage kommt, melden Sie sich gerne bei uns. Wir stehen Ihnen telefonisch oder per Mail für all Ihre Fragen zur Verfügung. 

Handfehlbildungen chirurgisch behandeln

Die handchirurgische Abteilung am Wilhelmstift ist auf die Behandlung von Fehlbildungen und seltenen Erkrankungen von Händen, Unterarmen und Füßen, die Versorgung von Handverletzungen sowie der sekundären Rekonstruktion bei unfallbedingten Folgeschäden spezialisiert. Jährlich werden über 2.000 Kinder vom Säuglingsalter bis zum Alter von 16 Jahren sowohl operativ als auch konservativ erfolgreich behandelt. Chefärztin Frau Dr. Wiebke Hülsemann hat gemeinsam mit dem multidisziplinären Team in den letzten 30 Jahren das größte kinderhandchirurgische Zentrum in Deutschland aufgebaut, in dem jahrzehntelange Erfahrung auf moderne Behandlungstechniken trifft. 

Schwerpunkte der Kinderhandchirurgie

  • Zusammengewachsene Finger und Zehen (Syndaktylien)
  • Überzählige Finger und Zehen (Polydaktylie)
  • Schnürringsyndrom
  • Riesenwuchs von Händen und Füßen (Makrodaktylie)
  • Fehlstellung und Verkürzung des Unterarms
  • Spalthände und –füße
  • Angeborene Bewegungseinschränkungen

Mehr zum Fachbereich

Gesichtsfehlbildungen chirurgisch behandeln

Das Wilhelmstift verfügt als einziges Kinderkrankenhaus in Deutschland über eine Abteilung für Kindergesichtschirurgie. Rund 400 Operationen führt Prof. Dr. Dr. Roldán mit seinem Team pro Jahr durch. 

Spezialisiert ist der Fachbereich auf die interdisziplinäre Behandlung von Lippen-Kiefer-Gaumenspalten (inkl. der Versorgung mit einer speziellen Gaumenplatte bei Pierre-Robin-Sequenz), Gesichtsspalten sowie Gesichts- und Schädelfehlbildungen. ank einer operativen Behandlung kann die Funktionalität von Atemwegen, Nahrungsaufnahme und Gehirnentwicklung normalisiert werden. Dabei arbeitet die Gesichtschirurgie in drei Stufen Schädelplastik, Mittelgesichtsvorverlagerung und Gaumenplastik sowie Unterkiefervorverlagerung.

Schwerpunkte der Gesichtschirurgie 

  • Lippen-Kiefer-Gaumenspalten, Gesichtsspalten
  • Lokale Sklerodermie
  • Hautveränderungen wie Gefäßanomalien (z.B. Hämangiome), Naevi (Muttermale), Zysten (z.B. Dermoidzyste)
  • Orbitachirurgie (Chirurgie der Augenhöhle)
  • Angeborene Schädelfehlbildungen (Kraniosynostosen) und lagerungsbedingte Kopfverformungen (Helmtherapie)
  • Fehlbildungen des Gesichtsschädels und des Kiefergelenkes

Mehr zum Fachbereich

Hand- und Gesichtsfehlbildungen

Wir sind für Ihre Fragen im Bereich Hand- und Gesichtsfehlbildungen 

Dr. med. Wiebke Hülsemann
Chefärztin Handchirurgie

Dr. med. Wiebke Hülsemann

MehrWeniger anzeigen

  • Qualifikationen

    • Fachärztin für Chirurgie
    • Teilgebietsbezeichnung Unfallchirurgie und Zusatzbezeichnung Handchirurgie
  • Spezialgebiete

    • Trauma mit sekundären Korrekturen 
    • Fehlbildungen 
    • Mikrochirurgie insbesondere freie Zehentransplantationen
  • Vita

    • 1975 - 1982 Medizinstudium in Kiel und Hamburg
    • 1983 - 1986 Allgemeinmedizinische Ausbildung am Krankenhaus Föhr-Amrum
    • 1986 - 1988 Chirurgische Weiterbildung Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke
    • 1988 - 1991 Handchirurgische Ausbildung im Krankenhaus Elim in Hamburg
    • 1991 - 1996 Chirurgische Abteilung für Chirurgie und Gefäßchirurgie des Krankenhauses Itzehoe
    • 1996 - 1998 Unfallchirurgische Ausbildung Krankenhaus Itzehoe
    • 1989 Promotion über Kreuzbandersatzplastiken in der Orthopädie der Universitätsklinik Bochum
    • 1997 Fachärztin für Chirurgie
    • 1997 Zusatzbezeichnung Handchirurgie
    • 1998 Teilgebietsbezeichnung Unfallchirurgie
    • 1999 Oberärztin der handchirurgischen Abteilung im Kinderkrankenhaus Wilhelmstift
    • Seit 2014 Chefärztin der handchirurgischen Abteilung
Prof. Dr. Dr. med. J. Camilo Roldán
Chefarzt/Plastische Kindergesichts- u. Gesichtsfehlbildungschirurgie

Prof. Dr. Dr. med. J. Camilo Roldán

MehrWeniger anzeigen

  • Qualifikationen

    • Facharzt für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Plastische Operationen
    • Fellow European Board Oro-Maxillofacial Surgery, FEBOMFS
  • Vita

    • 1997 - 2005 Wiss. Mitarbeiter an der Klinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Universität Kiel (Prof. Dr. Dr. F. Härle)
    • 2002 Facharzt für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Universität Kiel
    • Seit 2002 Plastische Gesichtschirurgie und Gesichtsfehlbildungschirurgie am Sushma Koirala Memorial Hospital for Plastic and Reconstructive Surgery für Interplast Germany / Nepal (Einsatz einmal im Jahr für 2 Wochen; 16 Einsätze , ab 2013 als Einsatzleiter (bis 2012 Einsatzleiter Prof. Dr. Dr. H. - D. Pape)
    • 2004 Plastische Operationen, Universität Kiel
    • 2005 bis 2010    Oberarzt an der Klinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie an der Universität Regensburg (Prof. Dr. Dr. T. E. Reichert)
    • 2006 Plastic Surgery Research Fellowship, Stanford University, USA (G. Gurtner, MD, Professor of Surgery)
    • 2007 Fellow European Board of Oro-Maxillo-Facial Surgery, FEBOMFS
    • 2010 Habilitation an der Universität Regensburg
    • 2010 Craniofacial Surgery Research Fellowship, Providence Hospital, Southfield, Michigan, USA (Ian T. Jackson, MD, DSc [Hon.], FRCS, FACS, FRACS [Hon.]
    • Seit 2011 Hochschullehrer Universität Regensburg
    • Seit 2011 Editorial Board Member European Journal of Plastic Surgery
    • 2012 - 2016 Leitender Arzt des Fachbereichs für Plastische Gesichtschirurgie und Gesichtsfehlbildung am Kath. Kinderkrankenhaus Wilhelmstift gGmbH
    • 2017 apl. Professor Universität Regensburg
    • Seit 2017 Chefarzt der Abteilung für Plastische Kindergesichtschirurgie und Gesichtsfehlbildungschirurgie am Kath. Kinderkrankenhaus Wilhelmstift, Hamburg