Termin anfragen

Vereinbaren Sie einen Termin mit unseren Experten oder rufen Sie uns unter 040 673 77-254 zu folgenden Sprechzeiten an: montags bis donnerstags von 09:30 bis 11:30 Uhr und 12:00 und 14:00 Uhr, freitags von 9:00 bis 13:00 Uhr.

Fehlbildungen

Das Katholische Kinderkrankenhaus Wilhelmstift ist die größte Kinderklinik Hamburgs und vereint 22 Fachbereiche unter einem Dach. So ist eine medizinische Versorgung der kurzen Wege möglich – und das auf allerhöchstem Niveau. Davon profitieren auch Kinder, die von Hand- und Gesichtsfehlbildungen betroffen sind.

Übergreifende Kompetenzen an einem Ort versammelt

Hand- und Gesichtsfehlbildungen kommen oft gemeinsam vor. Es braucht dann ein gut abgestimmtes Vorgehen verschiedener Spezialisten, um die komplexen chirurgischen Eingriffe aufeinander abzustimmen.

  • Die Kinderhandchirurgie ist eines der renommiertesten Zentren für kindliche Hand-, Unterarm- und Vorfußfehlbildungen in Europa.
  • Die Kindergesichtschirurgie ist die einzige Einrichtung dieser Art in Deutschland.
  • Gemeinsam werden Hand- und Gesichtsfehlbildungen auf höchstem Niveau in einer ausschließlich auf Kinder und Jugendliche ausgerichteten Klinik behandelt.
  • Die der Klinik zugehörigen Familien-Appartements erleichtern den Aufenthalt.

Kinderhandchirurgie

Die handchirurgische Abteilung am Wilhelmstift ist spezialisiert auf die Behandlung von Fehlbildungen, seltenen Erkrankungen von Händen, Unterarmen und Füßen, die Versorgung von Handverletzungen sowie auf die sekundäre Rekonstruktion bei unfallbedingten Folgeschäden.

Jährlich werden über 2.000 Kinder vom Säuglingsalter bis zum Alter von 16 Jahren sowohl operativ als auch konservativ erfolgreich behandelt. Dr. Wiebke Hülsemann leitet als Chefärztin gemeinsam mit ihrem multidisziplinären Team das größte kinderhandchirurgische Zentrum in Deutschland, in dem jahrzehntelange Erfahrung auf moderne Behandlungstechniken trifft.

Unser Spektrum in der Kinderhandchirurgie umfasst u. a.:

  • Zusammengewachsene Finger und Zehen (Syndaktylien)
  • Überzählige Finger und Zehen (Polydaktylie)
  • Schnürringsyndrom
  • Riesenwuchs von Händen und Füßen (Makrodaktylie)
  • Fehlstellung und Verkürzung des Unterarms
  • Spalthände und -füße
  • Angeborene Bewegungseinschränkungen

Mehr zum Fachbereich

Kindergesichtschirurgie

Das Wilhelmstift verfügt als einziges Kinderkrankenhaus in Deutschland über eine Abteilung für Kindergesichtschirurgie. Rund 400 Operationen führt Prof. Dr. Dr. Roldán mit seinem Team pro Jahr durch.

Spezialisiert ist der Fachbereich auf die interdisziplinäre Behandlung von Lippen-Kiefer-Gaumenspalten (inkl. der Versorgung mit einer speziellen Gaumenplatte bei Pierre-Robin-Sequenz), Gesichtsspalten sowie Gesichts- und Schädelfehlbildungen.

Dank einer operativen Behandlung kann die Funktionalität von Atemwegen, Nahrungsaufnahme und Gehirnentwicklung normalisiert werden. Dabei arbeitet die Gesichtschirurgie in drei Stufen:

Stufe 1: Schädelplastik

Stufe 2: Mittelgesichtsvorverlagerung und Gaumenplastik

Stufe 3: Unterkiefervorverlagerung

Die Schädeloperationen werden in Kooperation mit der Universitätsklinik Lübeck durchgeführt, mit der das Wilhelmstift als Lehrkrankenhaus einen intensiven akademischen und klinischen Austausch führt. So werden in absehbarer Zeit Fehlbildungen nachhaltig korrigiert und dadurch Beeinträchtigungen im Alltag vermieden.

Mehr zum Fachbereich

  • Jetzt Termin anfragen

    Fehlbildungschirurgie

    Jetzt Termin anfragen

    Bilder der Erkrankung (jpg, max. 1 MB)*

    Bilder der Erkrankung (jpg, max. 1 MB)

    Bilder der Erkrankung (jpg, max. 1 MB)

    Bilder der Erkrankung (jpg, max. 1 MB)

    Ergänzende Unterlagen

Dr. med. Wiebke Hülsemann
Chefärztin Handchirurgie

Dr. med. Wiebke Hülsemann

MehrWeniger anzeigen

  • Qualifikationen

    • Fachärztin für Chirurgie
    • Teilgebietsbezeichnung Unfallchirurgie und Zusatzbezeichnung Handchirurgie
  • Spezialgebiete

    • Trauma mit sekundären Korrekturen 
    • Fehlbildungen 
    • Mikrochirurgie insbesondere freie Zehentransplantationen
  • Vita

    • 1975 - 1982 Medizinstudium in Kiel und Hamburg
    • 1983 - 1986 Allgemeinmedizinische Ausbildung am Krankenhaus Föhr-Amrum
    • 1986 - 1988 Chirurgische Weiterbildung Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke
    • 1988 - 1991 Handchirurgische Ausbildung im Krankenhaus Elim in Hamburg
    • 1991 - 1996 Chirurgische Abteilung für Chirurgie und Gefäßchirurgie des Krankenhauses Itzehoe
    • 1996 - 1998 Unfallchirurgische Ausbildung Krankenhaus Itzehoe
    • 1989 Promotion über Kreuzbandersatzplastiken in der Orthopädie der Universitätsklinik Bochum
    • 1997 Fachärztin für Chirurgie
    • 1997 Zusatzbezeichnung Handchirurgie
    • 1998 Teilgebietsbezeichnung Unfallchirurgie
    • 1999 Oberärztin der handchirurgischen Abteilung im Kinderkrankenhaus Wilhelmstift
    • Seit 2014 Chefärztin der handchirurgischen Abteilung
Prof. Dr. Dr. med. J. Camilo Roldán
Chefarzt/Plastische Kindergesichts- u. Gesichtsfehlbildungschirurgie

Prof. Dr. Dr. med. J. Camilo Roldán

MehrWeniger anzeigen

  • Qualifikationen

    • Facharzt für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Plastische Operationen
    • Fellow European Board Oro-Maxillofacial Surgery, FEBOMFS
  • Vita

    • 1997 - 2005 Wiss. Mitarbeiter an der Klinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Universität Kiel (Prof. Dr. Dr. F. Härle)
    • 2002 Facharzt für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Universität Kiel
    • Seit 2002 Plastische Gesichtschirurgie und Gesichtsfehlbildungschirurgie am Sushma Koirala Memorial Hospital for Plastic and Reconstructive Surgery für Interplast Germany / Nepal (Einsatz einmal im Jahr für 2 Wochen; 16 Einsätze , ab 2013 als Einsatzleiter (bis 2012 Einsatzleiter Prof. Dr. Dr. H. - D. Pape)
    • 2004 Plastische Operationen, Universität Kiel
    • 2005 bis 2010    Oberarzt an der Klinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie an der Universität Regensburg (Prof. Dr. Dr. T. E. Reichert)
    • 2006 Plastic Surgery Research Fellowship, Stanford University, USA (G. Gurtner, MD, Professor of Surgery)
    • 2007 Fellow European Board of Oro-Maxillo-Facial Surgery, FEBOMFS
    • 2010 Habilitation an der Universität Regensburg
    • 2010 Craniofacial Surgery Research Fellowship, Providence Hospital, Southfield, Michigan, USA (Ian T. Jackson, MD, DSc [Hon.], FRCS, FACS, FRACS [Hon.]
    • Seit 2011 Hochschullehrer Universität Regensburg
    • Seit 2011 Editorial Board Member European Journal of Plastic Surgery
    • 2012 - 2016 Leitender Arzt des Fachbereichs für Plastische Gesichtschirurgie und Gesichtsfehlbildung am Kath. Kinderkrankenhaus Wilhelmstift gGmbH
    • 2017 apl. Professor Universität Regensburg
    • Seit 2017 Chefarzt der Abteilung für Plastische Kindergesichtschirurgie und Gesichtsfehlbildungschirurgie am Kath. Kinderkrankenhaus Wilhelmstift, Hamburg