Handchirurgie

Die Abteilungsleiterin verfügt über eine kassenärztliche Ermächtigungsambulanz zur

  • Ambulanten Behandlung angeborener Fehlbildungen der Extremitäten auf Überweisung durch Kinderchirurgen, Chirurgen und Orthopäden
  • Behandlung von Handverletzungen auf Überweisung durch Kinderchirurgen, Chirurgen und Orthopäden.

Im Rahmen der Ermächtigungsambulanz werden im Jahr ca. 1.000 Patienten betreut. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der primären klinischen Untersuchung, Diagnostik und Beratung sowie Therapieplanung einerseits und der Langzeitnachkontrolle der wachsenden Patienten andererseits, vorwiegend bei komplexen angeborenen Extremitätenfehlbildungen.

Zur Vereinbarung eines Termins in der Fehlbildungs-Sprechstunde rufen Sie bitte unser Sekretariat, Tel. 040 67377-254, dienstags, mittwochs oder freitags in der Zeit von 08:30 Uhr bis 14:00 Uhr an. Die Sprechstunde selber findet jeweils am Montag- bzw. Donnerstagnachmittag statt. Eine Terminvereinbarung ist unbedingt erforderlich.

Zur ambulanten Untersuchung sind ein für das Behandlungsquartal gültiger Überweisungsschein durch einen zur Überweisung ermächtigten Kassenarzt (siehe oben), mitzubringen sowie Vorbefunde, OP-Berichte und ggf. Röntgenbilder.

Sie erreichen die handchirurgische Abteilung unter
Fax 040 67377-255
E-Mail handchirurgie@kkh-wilhelmstift.de  

Leitung:   
Frau Dr. med. Wiebke Hülsemann
Fachärztin für Chirurgie, Unfallchirurgie, Handchirurgie

Kontakt:   
Kath. Kinderkrankenhaus Wilhelmstift
Liliencronstraße 130
22149 Hamburg
Tel. 040 67377-254
Fax 040 67377-255
handchirurgie@kkh-wilhelmstift.de


Schriftgröße: + +