Ablauf der Untersuchungen

Hilfreich und wünschenswert bei der ambulanten Vorstellung Ihres Patienten in der pneumologisch/allergologischen Ambulanz sind sämtliche in der Vergangenheit erhobene Befunde wie Allergietests, Lungenfunktionsuntersuchungen oder andere wichtige Unterlagen über die Erkrankung Ihres Patienten sowie Angaben zur aktuellen Medikation.
Üblicherweise gliedert sich ein Besuch in unserer Ambulanz wie folgt

  • Zu Beginn steht eine ausführliche Anamnese über die Vorgeschichte und die aktuellen Beschwerden des Kindes. Dabei wird festgelegt, welche weiterführenden Untersuchungen sinnvoll sind.
  • Es werden dann die entsprechenden diagnostischen Maßnahmen wie Allergietests, Blutuntersuchungen (in Ausnahmefällen) und Lungenfunktionsmessungen mit oder ohne Provokation durch Belastung (Laufband) oder Histamin-Inhalation durchgeführt.
  • Am Ende steht dann das Abschlussgespräch mit dem Arzt über die Untersuchungsergebnisse und die sich daraus ergebenden therapeutischen Konsequenzen. Hier gibt es ausreichend Raum für Fragen, ggf. findet auch bereits eine einleitende Schulung des Kindes, z. B. in der Inhalationstechnik oder dem Verhalten in einer Notfallsituation statt.
  • In jedem Fall erhalten Sie einen ausführlichen schriftlichen Bericht.

Schriftgröße: + +